„Glück zuer” werden

Politische, religiöse, soziale, finanzielle oder ethnische Aspekte spielen bei der Aufnahme des Bewerbers keine Rolle. Zudem sind seit unserer Gründung weibliche Mitglieder selbstverständlich. Das dies keine leeren Phrasen sind, bestätigt die Zusammensetzung der Aktivitas in jedem Semester aufs Neue.

 

Einziges formelles Aufnahmekriterium ist ein Studium an der Deutschen Müllerschule Braunschweig (DMSB).

 

Wichtiger sind aber informelle Kriterien. Vor allem sollte der Anwärter bereit sein unsere Werte und Prinzipien zu teilen, sowie Zeit mit uns verbringen zu wollen. Die „Chemie” muss also für beide Seiten stimmen, denn der Beitritt in den Verein „Glück zu“ ist eine gemeinschaftliche Entscheidung für ein lebenslanges Miteinander.

 

Dafür beginnt der Anwärter mit einer Probezeit von etwa einem Semester als Fuchs. „Drum prüfe, wer sich ewig bindet.” - In dieser Zeit des gegenseitigen Kennenlernens kann sich der Fuchs die Verbindung genau ansehen und prüfen, ob er dem „Glück zu” angehören will.  Umgekehrt überlegen dies auch die älteren Aktiven. So haben beide Seiten die Möglichkeit eine Entscheidung darüber zu fällen, ob der neue Fuchs in die Gemeinschaft passt.

 

Nach erfolgreicher Probezeit und bestandener Prüfung wird der Fuchs als vollwertiges Mitglied (Bursche) aufgenommen. Je nach Eignung kann man jetzt für zwei Semester ein Amt übernehmen und wird so zum Entscheidungsträger in der Verbindung. Die aktiven Burschen organisieren so das Verbindungsleben in allen Bereichen selbständig. Dabei kann man im Kleinen Erfahrungen sammeln, die einem später zu Gute kommen: Führungserfahrung, Durchsetzungsvermögen, Kommunikation und Selbstorganisation.

 

Nach Abschluss des Studiums und dem Eintritt in das Berufsleben wird man Alter Herr bzw. Hohe Dame. Man tritt nun in den Verband „Glück zu” ein und unterstützt ab jetzt finanziell wie ideell die eigene Verbindung und gibt so zurück, was man als aktiver „Glück zuer” genossen hat.

 

Ein Generationenvertrag der seit unserer Gründung funktioniert!